AlpFUTUR

Teilprojekt AlpPAST

Landnutzung und Landschaft im Sömmerungsgebiet seit 1880

Ziele

In diesem Projekt analysieren wir die Entwicklung der Alpwirtschaft in der Schweiz seit 1880. Im Zentrum steht der Wandel hinsichtlich Landnutzung und Landschaft. Insbesondere gehen wir der Frage nach, ob Landschaft und Landnutzung im Sömmerungsgebiet auf verschiedenen räumlichen Skalenebenen diverser oder homogener geworden sind, um die generelle Hypothese testen zu können, dass Globalisierung zu einer Homogenisierung führe.

Relevanz

Die Nutzung des Schweizer Sömmerungsgebietes wird auch in Zukunft nicht völlig neu definiert werden, sondern sie wird durch die gegenwärtige und vergangene Nutzung mit beeinflusst. In diesem Teilprojekt erarbeiten wir diese historischen Hintergründe, und tragen so zum Verständnis der regionalen Entwicklungslinien bei.

Methoden

Anschliessend an die Definition des interdisziplinären Forschungsframeworks, rekonstruieren wir die Geschichte der Landnutzung und der Landschaft/Land Cover basierend auf Literatur, Archivarbeit, historischem Kartenmaterial, Luftbilder, terrestrischen Photographien und Oral History Interviews auf den Skalenebenen Schweiz, Fallstudienregionen und ausgewählten Teilgebieten. Danach werden die Ursachen (driving forces) der festgestellten Veränderungen analysiert und schliesslich wird die im Zentrum stehende Frage der Veränderungen bezüglich Vielfalt der Landnutzung und Landschaft untersucht. In Verbindung mit Informationen zu den Ursachen des Wandels, werden wir homogenisierende und differenzierende Kräfte benennen können.

Resultate

Das Projekt stellt die Entwicklung von Landschaft und Landnutzung in den schweizerischen Sömmerungsgebieten und speziell in den ausgewählten Fallstudienregionen in einen historischen Kontext. Es liefert somit Grundlagen für das Verständnis der jeweiligen Nutzungsformen und weist zugleich auf die wichtigsten treibenden Kräfte hin. Zudem liefert das Projekt ein empirisches Beispiel zur Frage der homogenisierenden Wirkung der Globalisierung auf unterschiedlichen räumlichen und kategoriellen Skalen.

Letzte Änderung: 11.09.2013, 14:08 h | Inhaltsübersicht (Sitemap) | Impressum

Teilprojekt in Kürze

Poster, 23.09.2011. Download ... (pdf, 818 KB)

Publikationen

Zu den Publikationen ...

Keywords

Landschaftswandel, Landnutzung, Kulturlandschaft, Agrargeschichte, Waldgeschichte

Projektverantwortung

PD Dr. Matthias Bürgi
Landschaftsökologie
Forschungsanstalt WSL

Projektmitarbeit

Fabio Crivelli, Landschaftsökologie, Forschungsanstalt WSL

Priska Müller, Landschaftsökologie, Forschungsanstalt WSL

Lic. phil. Rahel Wunderli, Historisches Seminar, Universität Basel