AlpFUTUR

AlpFUTUR Institutionen und Beteiligte

Vorstudie sowie Verbundprojektleitung und -koordination werden gemeinsam von der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART und der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL getragen. Die Koordinaten der Verbundprojektleitung und -koordination finden Sie auf der Seite Kontakt.

In der Verbundprojekt-Phase planen folgende Institutionen und Gruppen Teilprojekte durchzuführen, wenn deren Finanzierung sichergestellt werden kann:

Agridea, Lausanne und Lindau

Gruppe Ländliche Entwicklung

Gruppe Märkte und Wertschöpfungsketten

Gruppe Tierhaltung und Rindergesundheitsdienst

Gruppe Umwelt und Landschaft

ALP – Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux, Liebefeld

Bereich Milch- und Fleischverarbeitung

ART – Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon, Zürich-Reckenholz und Tänikon/Ettenhausen

Gruppe Agrarlandschaft und Biodiversität

Gruppe Bau, Tier und Arbeit

Gruppe Futterbau / Graslandsysteme

Gruppe Gewässerschutz / Stoffhaushalt

Gruppe Sozioökonomie

Beratungs- und Gesundheitsdienst für Kleinwiederkäuer BGK

Büro Alpe

ETH Zürich

Institut für Agrarwissenschaften, Gruppe Tierernährung

Institut für Agrarwissenschaften, Einheit für Verhalten, Gesundheit und Tierwohl

FiBL – Forschungsinstitut für biologischen Landbau, Frick

Gruppe Sozioökonomie

Halbbild Halbton GmbH, Zürich

Media Productions, Zürich

SBF – Schweizerische Bauernhausforschung, Zug

SHL – Schweizerische Hochschule für Landwirtschaft, Zollikofen

Abteilung Agronomie

Universität Bern

Institut für Sozialanthropologie

Universität Basel

Institut für Umweltgeowissenschaften

Historisches Seminar (assoziiertes Projekt "Landwirtschaftsgeschichte")

Wissensmanagement Umwelt GmbH, Zürich

WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF, Davos

Gruppe Alpine Ökosysteme

Gruppe Gebirgswald- und Baumgrenzen

WSL – Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft, Birmensdorf

Gruppe Landschaftsökologie

Groupe Regionalökonomie und -entwicklung

Gruppe Sozialwissenschaftliche Landschaftsforschung

Gruppe Umwelt- und Ressourcenökonomie

ZHAW – Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil

Fachstelle Tourismus und Nachhaltige Entwicklung

Letzte Änderung: 26.10.2017, 16:04 h | Inhaltsübersicht (Sitemap) | Impressum

Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART

Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

Agridea

Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux ALP

Büro Alpe

Beratungs- und Gesundheitsdienst für Kleinwiederkäuer BGK

ETH Zürich

FiBL

Halbbild Halbton

Media Productions

Schweizerische Bauernhausforschung

SHL

Institut für Sozialanthropologie der Universität Bern

Universität Basel

Wissensmanagement Umwelt GmbH

SLF

Fachstelle Tourismus & Nachhaltige Entwicklung der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW

Zukunft der Schweizer Alpwirtschaft: Fakten, Analysen und Denkanstösse aus dem Forschungsprogramm AlpFUTUR. ISBN 978-3-905621-55-6

"Ein ausserordentliches Werk, das seinen Preis mehr als wert ist. Ein Buch, das in jede Bauernstube und in die Sammlung von Alpverantwortlichen gehört." (Agro Wallis, 15.03.2014)

Projektkoordination

Irmi Seidl: Tel. 044 739 23 24
Felix Herzog: Tel. 044 377 74 45
Stefan Lauber
Rosa Böni: Tel. 079 233 08 66

Adressen