AlpFUTUR

AlpFUTUR: Umsetzungsfilme von Älplern für Älpler

Weidepflege und Weideführung

Um eine Alp zu bewirtschaften, ist viel Know-how nötig. Im Rahmen des Forschungsprogramms AlpFUTUR sind drei Kurzfilme zur Bewirtschaftung und Pflege von Sömmerungsweiden entstanden. Erfahrene Älpler aus den Kantonen Bern, Graubünden und Wallis geben darin ihr praktisches Wissen weiter. Dabei steht die sorgfältige Nutzung der Alpweiden mit Kühen, Jungvieh und Milchziegen im Vordergrund.

Filme bestellen

Die drei schweizerdeutschen Filme (sowie französisch, italienisch und englisch untertitelte Versionen) sind auf Youtube (siehe unten) oder als DVD für 25 Fr. (plus Versandkosten) beim landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrum Plantahof erhältlich. Die DVD ist auch im AlpFUTUR-Synthesebuch 'Zukunft der Schweizer Alpwirtschaft' enthalten, die für 30 Fr. (plus Versandkosten) bestellt werden kann.

Extensive Bewirtschaftung lohnt sich

Extensive Bewirtschaftung lohnt sich (AlpFUTUR)

Daniel und Hedi Siegenthaler, Alp Windbruch, Schangnau BE.

Daniel Siegenthaler ist es wichtig, die Sömmerungsweiden zu erhalten und nachhaltig zu nutzen. Es lohnt sich: Die Weiden sind in einem guten Zustand, die Tiere sind nach der Sömmerung fit und die vielen Pflanzen- und Tierarten freuen die ganze Familie. Der Bio-Betrieb erhält zusätzliche Direktzahlungen für die Mähwiesen und die orchideenreichen Flachmoore. Deren Schnittgut nutzt er zudem als Einstreue.

  • Trailer zum Film herunterladen (Video/.mov; 237 MB; 4 min)
  • Trailer zum Film (sous-titrés en français): Youtube (4 min)
  • Ganzer Film "Von Älplern für Älpler – Extensive Bewirtschaftung lohnt sich": Youtube (16 min)
  • Film entier sous-titrés en français "D'alpagistes à alpagistes – Une exploitation extensive vaut la peine": Youtube (16 min)
  • Film con sottotitoli in italiano "Da alpigiani per alpigiani – La gestione estensiva è redditizia": Youtube (16 min)
  • Full film with english subtitles "Farmer to Farmer – Non-intensive farming is worth it": Youtube (16 min)

Copyright: Patricia Fry Wissensmanagement Umwelt 2013

Selbständiges Team bewirtschaftet grosse Milchkuhalp

Selbständiges Team bewirtschaftet grosse Milchkuhalp (AlpFUTUR)

Alpmeister Thomas Roffler und Team, Grüscher Älpli, Grüsch GR.

Auf dieser professionell geführten Gemeindealp wirtschaftet ein selbständiges Team. Der Kuhhirt Adrian Werder erzählt, wie er hochgelegene und steile Weiden einteilt. Die Kühe und das Personal haben dank einem neuen Melkstand weniger lange Wege. Im Sommer fallen pro Tag bis zu 1400 Liter Milch an, aus denen der Senn Bruno Werder Käse produziert. Klaas Niggli organisiert die Weidepflege mit dem Gemeinwerk.

  • Trailer zum Film herunterladen (Video/.mov; 232 MB; 4 min)
  • Trailer zum Film (sous-titrés en français): Youtube (4 min)
  • Ganzer Film "Von Älplern für Älpler – Bewirtschaftung einer grossen Milchkuhalp": Youtube (15 min)
  • Film entier sous-titrés en français "D'alpagistes à alpagistes – Une équipe autonome gère un vaste alpage de vaches laitières": Youtube (16 min)
  • Film con sottotitoli in italiano "Da alpigiani per alpigiani – Un team indipendente gestisce un vasto alpeggio di vacche da latte": Youtube (16 min)
  • Full film with english subtitles "Farmer to Farmer – Independent team manages a large summer dairy farm": Youtube (16 min)

Copyright: Patricia Fry Wissensmanagement Umwelt 2013

Innovative Weidepflege mit Milchziegen

Innovative Weidepflege mit Milchziegen (AlpFUTUR)

Armin Andenmatten und Kirsten Anhalt, Alpage du Scex, Aminona VS.

150 Milchziegen stutzen das schnell wachsende Jungholz, die Erlen und den gelben Enzian. Armin Andenmatten hält so wertvolle Weideflächen frei. Der Kuhhirt Manuel Forte erklärt, wie er mit der Portionsweide auch in dieser Höhenlage Trittwege verhindert. Mit der Ziegen- und Kuhmilch stellt Kirsten Anhalt verschiedene Produkte her, die sie in Zermatt und Crans-Montana verkaufen.

  • Trailer zum Film herunterladen (Video/.mov; 223 MB; 4 min)
  • Trailer zum Film (sous-titrés en français): Youtube (4 min)
  • Ganzer Film "Von Älplern für Älpler – Innovative Weidepflege mit Milchziegen": Youtube (15 min)
  • Film entier sous-titrés en français "D'alpagistes à alpagistes – Gestion de pâture novatrice avec des chèvres laitières": Youtube (16 min)
  • Film con sottotitoli in italiano "Da alpigiani per alpigiani – Cura dei pascoli innovativa con capre da latte": Youtube (16 min)
  • Full film with english subtitles "Farmer to Farmer – Innovative pasture maintenance with dairy goars": Youtube (16 min)

Copyright: Patricia Fry Wissensmanagement Umwelt 2013

Hintergrund

Wie erreichen Älplerinnen und Älpler, dass die Tiere gesund sind, die Weiden eine gute Qualität aufweisen und die Artenvielfalt gefördert wird? Wie erhalten und pflegen sie ihre Weiden? Was bewährt sich, was nicht? Mit drei Kurzfilmen kann sich das Alppersonal in Zukunft schon vor dem Aufenthalt auf der Alp mit zentralen Fragen befassen.

Für die Bewirtschaftung der Sömmerungsgebiete ist die fachkundige Führung der Weidetiere zentral, damit die Alpweiden nicht über- oder unternutzt werden. Deshalb sind gut geschultes, erfahrenes Alppersonal sowie eine ausreichende Anzahl an Sömmerungstieren nötig. Weil die Zahl der Sömmerungstiere tendenziell abnimmt, steigen die Ansprüche an die Weideführung, nicht zuletzt zum Schutz vor Verbuschung.

Die drei Kurzfilme 'Von Älplern für Älpler – Erfolgreiche Weideführung und Weidepflege' von Patricia Fry von der Firma Wissensmanagement Umwelt zeigen exemplarisch, wie durch angepasste Weidemassnahmen das Ertragspotenzial gesichert werden kann. Erfahrene Älpler erläutern ihr Know-how an konkreten Beispielen und sprechen über typische Probleme bei der Weideführung. Die Filme möchten allen an der Bewirtschaftung der Sömmerungsweiden Beteiligten ihre Verantwortung bewusst machen und sie bei Entscheidungen zur Weideführung und -pflege unterstützen.

Produziert wurden die Filme zusammen mit Renata Grünenfelder der Firma Halbbild Halbton. Eingesetzt werden sie beispielsweise an Weiterbildungsveranstaltungen für Beratung und Bewirtschaftung, an Alpmeistertagungen, für die Lehrlingsausbildung sowie im Rahmen der Aktivitäten von AlpFUTUR. Damit lässt sich das Wissen weitervermitteln und eine optimale Weideführung in den Sömmerungsgebieten fördern.

Zusatzinformationen

Weiterführende Informationen und Links zu Merkblättern (pdf; 130 KB)

Letzte Änderung: 15.12.2015, 00:12 h | Inhaltsübersicht (Sitemap) | Impressum

Zukunft der Schweizer Alpwirtschaft: Fakten, Analysen und Denkanstösse aus dem Forschungsprogramm AlpFUTUR. ISBN 978-3-905621-55-6

"Ein ausserordentliches Werk, das seinen Preis mehr als wert ist. Ein Buch, das in jede Bauernstube und in die Sammlung von Alpverantwortlichen gehört." (Agro Wallis, 15.03.2014)

Projektkoordination

Irmi Seidl: Tel. 044 739 23 24
Felix Herzog: Tel. 044 377 74 45
Stefan Lauber
Rosa Böni: Tel. 079 233 08 66

Adressen

Alp Champatsch (Val Müstair GR)